Vaginalstraffung

FemiLift führt zu einer gezielten thermischen Erwärmung der inneren Schichten des vaginalen Gewebes, stimuliert dabei die Kollagen- und Elastinfasern ohne Narben zu hinterlassen. Diese Stimulation führt über die Anregung des Wachstums und der Neubildung von Kollagenfasern zur Straffung des Gewebes.

Durch die Straffung der Vaginalwände kommt es zu einem intensiveren Lustempfinden beim Geschlechtsverkehr und steigert damit die Selbstsicherheit.

Besonders geeignet ist die Therapie bei Frauen nach Spontangeburten, welche ihre sexuelle Empfindung als verändert wahrnehmen nach der Geburt.

Um die zufriedenstellendsten Ergebnisse zu erzielen sollte die Laserbehandlung mit FemiLift innert 3-4 Monaten dreimalig durchgeführt werden.

Sind die interessiert wie die Behandlung abläuft oder haben Sie weitere Fragen?

Vaginalgewebe nach FemiLift Behandlung
Bild: Vaginalgewebe unmittelbar nach der FemiLift Behandlung (Prof. Dr. Gabriel Femopase)

meist gelesene Beiträge

Interessiert an weiteren Informationen?

Gerne senden wir per Post unverbindlich weitere
Informationen zur Behandlung mit FemiLift Laser.
Informationen bestellen...